Einbußen der AFD

Seit Anfang Oktober 2018 hatte die AFD bei allen sechs Instituten, die seither mehrfach Umfragen durchführten, deutliche Einbußen verzeichnen müssen. Überall fiel sie um mindestens zwei, teilweise sogar bis zu vier Punkte, verlor in der Wählergunst caius. 0,95 bis 1,9 Millionen Personen, die sie derzeit wählen würden. Dieser kurze Aufwärtstrend scheint nun gebrochen und gedreht zu sein. Im Politikbarometer fällt die AFD heute nicht weiter. Sie steigt sogar erstmals wieder und das sogar gleich um zwei Punkte.  Damit ist sie die einzige Partei, die in den letzten Wochen zulegen kann. Weiter wurde gefragt nach Diesel Fahrverboten, dem Eoro dem neuen CDU Vorsitzenden und anderem.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.