Flüchten aus Deutschland

Die einen kommen, die andere gehen. Seitdem Merkel die Grenzen öffnete stieg die Zahl der deutschen Auswanderer drastisch. Auf dem bisherigen Höhepunkt der Migrationkrise 2016 verließen 1,4 Millionen das Land. Lag die Auswanderung aus Deutschland im Jahr 2015 schon auf einem Höststand von knapp einer Millionen, so erreichte sie 2016 einen absoluten Rekordwert mit fast 1,4 Millionen. Haupttreiber fieser Entwicklung war der grenzenlose Zuzug von etwa 1,5 Millionen orientalische und afrikanischer Junger Männer die zur Überlastung der sozialen, rechtsstaatlichen und personellen Sicherheitsarchitektur in dem Land führte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.